Wie gesund ist Ihr Sales-Funnel: Basiswissen Sales-Funnel-Management und strategische Handlungsempfehlungen für die Geschäftsleitung

Lesedauer: 3 Minuten

Sales Excellence ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Begriff in der Management-Literatur geworden. Darunter wird in der vorherrschenden Meinung eine systematische Vorgehensweise zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Vertriebs sowie dessen Anpassung an interne und externe Veränderungen verstanden.  

1. Der Sales-Funnel

Im Zentrum der Sales-Excellence steht das professionelle Management des ganzheitlichen Verkaufsprozesses, der als „Sales-Funnel“ bzw. „Sales-Pipeline“ strukturiert abgebildet wird. Das Thema ist von zentraler Bedeutung für den Geschäftserfolg und damit nicht nur relevant für die Vertriebsleitung sondern auch für die Geschäftsführung. 

Die folgende Abbildung zeigt einen (ideal-)typischen Sales-Funnel am Beispiel eines Softwareunternehmens für Geschäftskunden.

Abbildung 1: "Sales-Funnel" - Verkaufstrichter

2. Sales-Funnel Gesundheit

Die Abbildung stellt einem gesunden Sales-Funnels fünf abweichende Funnel-Formen gegenüber, die typischerweisein der Vertriebspraxis vorkommen.

Abbildung 2: Was macht einen gesunden Sales-Funnel aus im Vergleich zu anderen Funnel-Formen?

3. Professionelles Sales-Funnel Management

Je nach Gestalt des Sales Funnel sollten jeweils Maßnahmen eingeleitet werden, um Probleme des aktuellen Vertriebstrichters zu beheben. Die folgende Abbildung zeigt fünf problematische Funnel-Formen und stellt jeweils Normstrategien dagegen vor sowie deren Auswirkung bzw. Ergebnis.

Abbildung 3: Empfehlungen für ein professionelles Sales-Funnel-Management

4. Sales-Funnel in CRM Software

Insbesondere in der CRM-Software ist die Darstellung des Sales-Funnels in Kachelform sehr beliebt. Leider ist dem menschlichen Auge nicht sofort offensichtlich, welche die großen und wichtigen bzw. kritischen Deals sind, die es zu beschleunigen gilt. Es fehlt die Gewichtung der Deals nach der Größe und Sortierung.

Abbildung 4: Vertriebspipeline – Klassische Darstellung in Kachelform

5. Das Marimekko-Chart

Gerade im Bereich der Management-Beratung hat sich daher eine alternative Darstellungsform bewährt. Es handelt sich um die Form eines „Marimekkos“. Der Name kommt aus dem Finnischen und beschreibt einen Flickenteppich. Die entsprechende Darstellung des Sales-Funnels ordnet die Deals pro Phase nach ihrer Größe nach von unten nach oben. Zudem unterstützt die Farbgebung das schnelle Erkennen der großen und wichtigen Deals. In der Abbildung unten sind diese blau umrandet, die das Führungsteam gemeinsam priorisiert hat und möglichst schnell zum Abschluss bringen will. Dazu ist oft die Unterstützung auch von Führungskräften und Mitarbeitern außerhalb des Vertriebes notwendig. Daher ist deren einfaches und schnelles Verständnis des Sales-Funnels für die schnelle und richtige Auswahl der zu unterstützenden Deals. Alternativ kann man auch die nach Verkaufswunsch gewichteten Dealgrößen darstellen.

Abbildung 5: Vertriebspipeline mit ValueWorks - vergleichende Größe der Geschäfte (Ansicht in der Marimekko-Sicht)

Whitepaper: OKR 2.0 - Was sollte die Geschäftsleitung zum Thema Sales-Funnel-Management im Rahmen von Sales Excellence wissen?

Weitere praktische Empfehlungen zur Umsetzung eines professionellen Sales-Funnel-Management sowie Best Practices zu dessen organisatorischen Verankerung erhalten Sie im Whitepaper „Was sollte die Geschäftsleitung zum Thema Sales-Funnel-Management im Rahmen von Sales Excellence wissen?“ 

Teilen:

Inhaltsverzeichnis

Demo buchen

Beginnen Sie noch heute damit, mit ValueWorks die Richtung Ihres Unternehmens zu bestimmen.

Mehr Blogposts

Diesen Beitrag teilen

Buchen Sie eine kostenlose Demo

Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Demo

Want to know more?

What is your name?
What is your email?
What is the name of your company?
What is your role in this company?